Kategorien
Aktuelles

Anthroposophische Medizin – Medizin der Zukunft ?

Was ist eigentlich Anthroposophische Medizin?  Alternative zur Schulmedizin? Eine medizinische Außenseiter-Methode unter vielen anderen? Weltanschauungsmedizin? Medizin für Anthroposophen? Wellness für Wohlhabende? Das alles ist die vor 105 Jahren begründete medizinische Richtung nun wirklich nicht! Was aber dann?

Der Vortrag führt ein in die Besonderheiten der Anthroposophischen Medizin, ihren Stellenwert unter den medizinischen Angeboten der Gegenwart und ihre Zukunftspotentiale.

Der Referent war über Jahrzehnte praktizierender anthroposophischer Arzt und wird auch von dieser Zeit berichten und alltagstaugliche Hinweise für die Zuhörer geben.

Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit Fragen an den Referenten zu stellen.

Ort: Wannweil, Reiterstüble beim Reitverein, Im Weilhau 2

Datum: 24.06.2022  19.00 – 20.30 Uhr

Referent: Dr.med. Dietrich Schlodder, Tübingen

Beitrag: Kostenfrei (über Spenden freuen wir uns)

Anmeldung bei Christine Hack, Tel. 07121/52481 (AB) oder hack@naturheilverein-wannweil.de

Kategorien
Aktuelles

Entspannung mit Kinesiologie in der Natur

Kinesiologie hilft Blockaden im Energiesystem unseres Körpers aufzulösen, damit die Körperenergie frei fließen kann und bringt Körper, Geist & Seele wieder miteinander in Einklang.

Bei diesem Workshop finden wir in der beruhigenden Natur, fernab vom Alltagsstress, zurück zur Entspannung. Wir erlernen leichte kinesiologische Bewegungsabläufe und Techniken, die Stress abbauen, unsere Vitalität anregen und unser Immunsystem stärken.

Des Weiteren bekommen wir einen kleine Einführung in das Thema “Meridiane” (Energieleitbahnen des Körpers). Cynthia Kohler-Jones lädt uns ein, mit Kinesiologie den Fluss der Lebensenergie anzuregen und leicht & freudig ins Wochenende zu starten.

Kursleiterin: Cynthia Kohler-Jones

Termin: Freitag, den 27.05.2022, 18 – 19:30 Uhr

Ort: Wanderparkplatz neben dem Kleintierzüchterverein (Pizzeria Gravinese) in Wannweil.

Beitrag: 10, – € Mitglieder, 12,- € Nichtmitglieder

Anmeldeschluss: Donnerstag, 26.05.2022

Anmeldung: Christine Hack, Tel.: 07121-52481, E-Mail: hack@naturheilverein-wannweil.de


Kategorien
Aktuelles

Naturerlebnis Waldbaden – Entspannung an den Gönniger Seen

Die Kombination aus Wasser und Wald verbindet mehrere Naturelemente miteinander und führt zu einer besonderen Art der Entspannung. Wir tauchen in die Atmosphäre des Waldes, erfahren die Frische des Wassers und lauschen dem Plätschern des Wassers.

Wie immer bitte an zweckmäßige Kleidung denken und alles was Sie für drei Stunden in der Natur benötigen.

Kursleiterin: Christine Hack

Termin: Mittwoch, den 25.05.2022, 17 – 20 Uhr

Ort: Parkplatz Gönninger Seen

Beitrag: Kostenfrei! Über Spenden freuen wir uns 🙂

Anmeldeschluss: Dienstag, 24.05.2022

Anmeldung: Christine Hack, Tel.: 07121-52481, E-Mail: hack@naturheilverein-wannweil.de

Kategorien
Aktuelles

Superfood im Frühling – Die Brennnessel

Die Brennnessel ist vor allem im Frühling sehr wohltuend für den Körper. Sie enthält vielfältige Inhaltsstoffe, die den Stoffwechsel so richtig ankurbeln. So enthalten 100 g Brennnesseln 333 mg Vitamin C und 630 mg Calcium (Kopfsalat enthält 13 mg und 37 mg). Auch der Eiweißgehalt kann sich sehen lassen (5,9 g auf 100 g / Kopfsalat 0,9 g). Getrocknet im Tee ist sie sehr unterstützend für Nieren und die Blase. Aber auch frisch im Smoothie, kleingeschnitten im Salat oder als schmackhafte Beigabe im Spinat ist sie ein gesunder Genuss. Am besten schmecken die jungen Blätter oben am Stängel. Beim Ernten ist ein Handschuh hilfreich, vor dem Verarbeiten einfach kurz mit einem Wellholz über die Blätter fahren, dann knicken die Brennhärchen ab und die Brennnessel verliert das unangenehme Brennen.

Informationen zu weiteren wertvollen Frühlingskräutern finden Sie in unserem Blog auf der Homepage www.naturheilverein-wannweil.de – einfach reinklicken.

Kategorien
Aktuelles

Huflattich – heilkräftige Pflanze für die Atemwege

Jetzt kann man sie an Wegesrändern und auf Magerwiesen entdecken – die sonnengelben Blütenköpfchen des Huflattichs. Diese Pflanze ist eine Besonderheit, denn die Blüten zeigen sich vor den Blättern. Das hat die Natur wie immer genial eingerichtet, denn jetzt im beginnenden Frühling können wir die Heilkräfte des Huflattichs gut gebrauchen. Der Huflattich ist eine altbewährte Heilpflanze für die Atemwege, er kann uns also perfekt helfen bei typischen Erkältungssymptomen im Frühjahr. Ein Tee aus den Blüten lindert Reizhusten und Bronchitis.

Aber bitte bei der Ernte sehr achtsam sein, denn die Blüten sind eine erste und wichtige Insektennahrung, deshalb sollten wir uns mit dem Pflücken noch etwas gedulden.

Auf unserer Homepage finden Sie im Blog noch weitere Informationen zu gesunden Frühlingskräuter, wie z.B. dem Bärlauch, der schon grüne Teppiche im Wald gebildet hat.

Kategorien
Aktuelles

Unsere erste Waldbaden-Führung in diesem Jahr

Vier Mutige haben sich getraut am 2.4. mit in den verschneiten Frühlingswald zu gehen. Der April macht ja bekanntlich, was er will und so hat er den weißen Teppich der Buschwindröschen mit einer zarten Schneeschicht bedeckt. Und genau dies machte den besonderen Reiz dieser Waldbaden-Führung aus, denn der Frühling war schon deutlich zu sehen und zu hören –  auch die Vögel ließen sich vom Gastspiel des Winters nicht einschüchtern. Nach den zweieinhalb Stunden im Wald waren sich die Teilnehmer/Innen einig: es hat sich gelohnt sich warm einzupacken und rauszugehen in die Atmosphäre dieses weißen Frühlingswaldes.

Der nächste Termin im Wannweiler Wald ist am Samstag, den 28.5. (15 -18 Uhr). Anmelden können Sie sich wie immer unter: hack@naturheilverein-wannweil.de, Tel. 07121/52481

Kategorien
Aktuelles

Waldbaden im Frühling

Es geht wieder los! Im Frühlingswald gibt es einiges zu entdecken – munteres Vogelgezwitscher und frisches Grün. Begleiten Sie mich in diese zauberhafte Waldatmosphäre, entspannen Sie und stärken Sie dabei Ihr Immunsystem. Bitte denken Sie auch bei dieser Veranstaltung an zweckmäßige Kleidung und bringen eine wasserfeste Sitzauflage mit.

Kursleiterin: Christine Hack

Termin: Samstag, den 02.04.2022, 15 – 18 Uhr

Ort: Wanderparkplatz Richtung Kusterdingen am Waldende links.

Beitrag: 15, – € Mitglieder, 18,- € Nichtmitglieder

Anmeldeschluss: Freitag, 01.04.2022

Anmeldung: Christine Hack, Tel.: 07121-52481, E-Mail: hack@naturheilverein-wannweil.de

Kategorien
Aktuelles

NEUER TERMIN: Kraftplatz Wasser – Wasser ist Lebenskraft

Dieser Workshop ist ein Erfahrungsweg an den Gönninger Seen. Wir erkunden dort unterschiedliche Wasserplätze.  Die Vielfalt des Wassers zeigt sich uns in ruhigen Seen, in sprudelndem, lebendigem Bachwasser und sogar in einem kleinen Wasserfall.

Mit allen Sinnen erspüren wir erste Eindrücke und erfahren, welche unterschiedlichen Wirkungen wir bei diesen Plätzen empfinden. Das kann einmal sehr entspannend, ein anderes Mal eher aktivierend sein. Da unser Körper zu einem hohen Prozentsatz aus Wasser besteht, ist es sehr bereichernd, diese Wasserplätze aufzusuchen – eine Wohltat für Körper und Seele.

Umrahmt werden unsere Erfahrungen durch ergänzende Hinweise von Erika Zöllner zum Element Wasser. Bitte an zweckmäßige Kleidung, gutes Schuhwerk, Getränk und ein Sitzkissen denken.

Referentin: Erika Zöllner, Lehrerin und schamanische Lebensberaterin

Termin: Freitag, den  06.05.2022, 16 – 19 Uhr (vorbehaltlich der forstrechtl. Gen.)

Ort: Parkplatz Gönninger Seen

Beitrag: 15, – € Mitglieder, 18,- € Nichtmitglieder

Anmeldung: Christine Hack, Tel.: 07121-52481, E-mail: hack@naturheilverein-wannweil.de

Anmeldeschluss: Donnerstag, 05.05.2022

Kategorien
Aktuelles

Fasten – ganz entspannt!

Der Frühling naht, der Winter verabschiedet sich – dies ist die perfekte Zeit für mehr Leichtigkeit in Körper und Geist. Fasten kann ein guter Einstieg dafür sein, denn es entlastet, befreit und bringt neue Energie. Wir bieten Ihnen dazu einen begleiteten Fastenkurs an mit theoretischem und praktischem Wissen (wie z.B. Leberwickel, Senfmehlfußbad) rund ums Fasten.

Das Gesamtpaket umfasst:

9./10.3 (19 – 21 Uhr): Theoretische Grundlagen (Skript), Ablauf, Organisation

11. – 13.3.: Fasten zu Hause

12.3. (10 – 18 Uhr): Ausleitende Fußmassage, individuelle Ernährungsberatung (je 30 Minuten).

14.3. (19 – 21 Uhr): Tipps für die Zeit danach, Abschluss

Der Kurs eignet sich sowohl für Fasten-Erfahrene wie auch für Unerfahrene. Es sind maximal 6 Teilnehmer/Innen möglich.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 4.3. unter hack@naturheilverein-wannweil.de oder telefonisch bei Christine Hack: 07121/52481 (nur bis zum 2.3.möglich). Bitte überweisen Sie den Kursbetrag von 110,-€ (90,-€ für Mitglieder) bis zum 4.3. auf das Konto des Naturheilvereins:

DE 73 6405 0000 0100 1336 33

Bitte beachten Sie die dann gültigen Hygienevorschriften.

Ort: Friedrichstr.3 in Wannweil

Wir freuen uns darauf, Sie zu begleiten und zu unterstützen!

Das Fastenteam

Gisela Bleher (Massage, Theorie) und Christine Hack (Ernährungsberatung, Theorie)

Kategorien
Aktuelles

Reges Interesse an der Felder-Führung

Fast 30 Teilnehmer versammelten sich am 22.1.22 am Treffpunkt zur Felder-Führung mit dem Bio-Landwirt Thomas Fuhr aus Degerschlacht. Die kurzweiligen und anschaulichen Erklärungen ließen die nass-kalte Witterung schnell in Vergessenheit geraten. Im Vortrag ging es um die Wertschätzung des Bodens und dessen achtsame Kultivierung, damit er nicht auslaugt und genügend Nährstoffe für die Pflanzen zur Verfügung stellt. Mit seinem Spaten gewährte Herr Fuhr immer wieder Einblicke in den Mikrokosmos des Bodens, aber den meisten Regenwürmern war es wohl zu kalt und sie haben sich in die tieferen Erdschichten verkrochen.

Die Frage, wieviel Kleinstlebewesen sich in einer Spatenschaufel Erde befinden, konnte ein junger Teilnehmer fast richtig beantworten: es sind so viele wie Menschen auf der Erde leben! Herr Fuhr erklärte auch, wie wichtig die richtige Auswahl des Gründüngers für die anschließende Bepflanzung ist, darüber muss genau Buch geführt werden, damit eine gute Ernte eingefahren werden kann. Auf seinen Feldern gibt es auch Blühstreifen für die bedrohte Insektenwelt. Aufschlussreich war auch, wie unterschiedlich die Bearbeitung mit einem Pflug und mit einer Scheibenegge auf den Boden wirkt. Zum Abschluss gab es noch einen Blick in den Maschinenpark, darüber haben sich vor allem die Kinder gefreut.

Die gelungene Führung hat eine Fortsetzung: am 25.6.22 geht es im zweiten Teil um das Werden und Wachsen auf den Feldern.